Audit TAP: Version 4.13 ist da

Für das Audit Test Automation Package (kurz: Audit TAP) ist ein Mini-Update erschienen. Das bringt es.

Das kleine Bugfix-Update

Nachdem die letzten Updates für das Audit TAP einige neue Funktionen boten (man denke an die SiSyPHuS-Unterstützung von Version 4.12 oder die Reporting-Ergänzungen in Version 4.11), gibt es beim Sprung auf 4.13 kleinere Bugfixes, die Fehler beheben.

In den vorherigen Versionen gab es beispielsweise eine Fehlermeldung, wenn Sie mit dem Audit TAP einen Report für den Mozilla Firefox erstellen wollten, obwohl der Browser nicht installiert war. Diese Fehlermeldung wurde mit Version 4.13 beseitigt.

That’s it.

Audit TAP 4.13: Hier kostenlos herunterladen

Auch die neueste Fassung des Audit Test Automation Package können Sie wieder kostenlos herunterladen und vollumfänglich nutzen. Den Download erhalten Sie über Github:

Audit absolviert – was folgt danach?

Das Audit TAP überprüft die Konfiguration Ihrer Systeme (zum Beispiel von Windows 10) und viel genutzten Programmen wie Microsoft Office, Google Chrome und Mozilla Firefox. Mit dem Check erfahren Sie, ob Ihre Software-Lösungen die Härtungsempfehlungen von BSI, DISA, CIS, ACSC und Microsoft erfüllen.

Sind Ihre Systeme nicht gemäß allgemein anerkannter Hardening-Empfehlungen konfiguriert, gilt es, dieses Manko schnellstmöglich auszumerzen. Zum Beispiel mit einem #NoCodeHardening-Tool wie dem Enforce Administrator.

Benötigen Sie Unterstützung?

Haben Sie Fragen zum Audit TAP? Oder brauchen Sie Hilfe bei der (automatisierten) Systemhärtung? Kein Problem! Unsere Experten sind gerne für Sie da. Kontaktieren Sie uns ganz unverbindlich, wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Kontakt aufnehmen

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar