Browser Hardening: Wie Sie Ihre Browser mit einer “Härtung” grundlegend absichern

Machen Sie es den Cybergangstern” nicht zu leicht! Sichern Sie Programme wie Chrome, Edge und Firefox mit Browser Hardening richtig ab. Das müssen Sie dabei beachten.

Bedeutung: Was ist Browser Hardening?

Browser Hardening, auch Browserhärtung genannt, ist eine IT-Sicherheitsmaßnahme aus dem Bereich der Systemhärtung. Ziel ist es, die Angriffsflächen eines Browsers zu verringern und die Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Cyber-Angriffs zu reduzieren.

Ziele: Warum ist Browserhärtung so wichtig?

Browser werden täglich von Millionen von Menschen verwendet und sind daher ein beliebtes Ziel für Cyber-Attacken. Kommen in Ihrem Unternehmen Browser zum Einsatz, die nicht speziell abgesichert sind, werden sie zur Achillesferse Ihrer IT-Security-Strategie.

Das große Problem: Die gängigsten Browser sind standardmäßig so konfiguriert, dass sie den größtmöglichen Komfort bieten. Dieser Komfort geht meist zu Lasten der Informationssicherheit und des Datenschutzes, da zum Beispiel unnötig viele Daten gesammelt und ungefragt versendet werden. Zudem bieten Chrome, Edge und Co. “ab Werk” einige Sicherheitslücken, die von Angreifern leicht ausgenutzt werden können.

Das heißt: Ihr Ziel muss es sein, Ihre Browser so sicher wie möglich zu machen. Ansonsten werden sie zum Einfallstor und führen zu teuren Folgen. Folgen, die im schlimmsten Fall das Überleben Ihrer Firma gefährden können.

Ist Ihr Microsoft Edge richtig gehärtet? Machen Sie den Check!

Tipps: Browserhärtung – welche Maßnahmen gibt es?

Hier sind einige bewährte Methoden, um Browser Hardening erfolgreich umzusetzen:

Updates
Stellen Sie sicher, dass alle Browser in Ihrem Unternehmen immer auf dem neuesten Stand sind. Aktivieren Sie beispielsweise die Auto-Update-Funktion, die automatisch die neuesten Patches installiert.

Einstellungen
Nutzen Sie die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers voll aus. Blockieren Sie unter anderem Pop-ups und aktivieren Sie den Schutz vor gefährlichen Websites.

Adblocker
Installieren Sie zuverlässige Adblocker und andere Add-ons, um User-Tracking zu verringern.

Erweiterungen
Vermeiden Sie den übermäßigen Einsatz von Plug-ins, da diese potenzielle Sicherheitslücken darstellen.

Passwörter
Verhindern Sie, dass Passwörter automatisch im Browser gespeichert werden. Auch die Autofill-Funktion sollte deaktiviert werden.

Isolation
Ein sehr guter Schutz ist die Isolation des Browsers, so dass er nur schwer oder gar nicht auf Daten auf der Festplatte oder im Netzwerk zugreifen kann.

VPN
Ein gutes VPN-System erhöht die Sicherheit Ihres Browsers zusätzlich. Es leitet Verbindungen über andere Server um und verschlüsselt die Daten.

Audits
Überwachen Sie das Hardening Ihres Browsers und führen Sie regelmäßig Audits durch, um Schwachstellen zu identifizieren und zu beheben. Ein gutes Tool dafür ist das kostenlose AuditTAP.

Was ist nach dem Browser Hardening zu tun?

Das Hardening des Browsers sollte für Sie nur der Anfang vieler weiterer wichtiger Maßnahmen sein. So haben Sie Ihr Betriebssystem durch sogenanntes OS Hardening umfassend abzusichern. Und mit einer umfassenden Systemhärtung können Sie Ihre gesamte IT-Landschaft widerstandsfähiger gegen Cyber-Angriffe machen.

Zugegebenermaßen ist dies eine große Herausforderung, wenn Sie alle Einstellungen manuell vornehmen möchten. Viel effizienter ist es, die Härtung mit einem professionellen Hardening-Tool wie dem Enforce Administrator durchzuführen. Damit kann sogar eine Art “selbstheilendes System” geschaffen werden.

Enforce Administrator: Weitere Infos

Fazit

Browser Hardening ist ein wichtiger Bestandteil jeder Cyber-Security-Strategie. Durch die Umsetzung der beschriebenen Maßnahmen können Sie die Sicherheit der eingesetzten Browser deutlich verbessern.

Haben Sie Fragen zu Browserhärtung im Speziellen oder zu Systemhärtung im Allgemeinen? Benötigen Sie Unterstützung bei der Umsetzung einer nachhaltigen Härtung? Kontaktieren Sie uns, wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Vereinbaren Sie einen Termin!

 

Bild: OpenAI/DALL-E

Schreibe einen Kommentar